Jazz-Initiative Bad Kreuznach e. V.
Maler-Müller-Str. 37
55545 Bad Kreuznach
Telefon: 0671 / 4833490
Webmaster(at)Jazzinitiative-Kreuznach.de

jazz-initiative bad kreuznach








Konzerte 2020 | Januar - Februar | März - April | Mai - Juni


   Samstag, 28. März-20 Uhr I Ack van Rooyen  Die Loge   Eintritt 25 €  I reinhören

          

                                                                                                                                                                            

Ack van Rooyen

Ack van Rooyen - flügelhorn  | Volker Engelberth - piana
Thomas Stabenow - bass I Jean Paul Höchstädter - drums

Eine lebende Jazzlegende! Ack van Rooyen zu Gast in Bad Kreuznach - der Meister des warmen und weichen Tons auf Trompete und Flügelhorn, mit 90 Jahren immer noch aktiv und hochvirtuos auf der Bühne. Die Historie seines Schaffens liest sich wie das Who-Is-Who des europäischen Jazz. Das United Jazz & Rock Ensemble, die Band von Peter Herbolzheimer, Bert Kaempfert, Clark Terry oder Gil Evans, um nur einige zu nennen - die Liste ist lang und ebenso beeindruckend. Am 01. Januar diesen Jahres feierte er seinen 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass ist er 2020 in intimer Quartett-Besetzung zu hören.


 

Donnerstag, 23. April-20 Uhr |Kinga Glyk   Die Loge   Eintritt 25 €    I reinhören

kinga glyk

Kinga Glyk - bass | Pawel Tomaszewski - piano
Yoran Vroom - drums I Arek Grygo - piano  

Bekannt geworden ist sie mit einer faszinierenden Version von Eric Claptons Ballade „Tears In Heaven“, das hunderttausende Mal auf YouTube geklickt wurde. Seitdem schwärmt die Jazz-Welt von der erst 21 Jahre alten polnischen Bassistin Kinga Głyk. Schon mit zwölf Jahren spielte sie im Familien-Jazztrio PIK. Ihr Idol: Der große Jaco Pastorius, einer der einflussreichsten E-Bassisten der Welt. Furios und lässig zeigt Kinga, dass die Bassgitarre auch als Melodieinstrument taugt.   Das ZDF bezeichnete Kinga Glyk im "Heute Journal" als "die große Hoffnung des europäischen Jazz.  Auf der Tour 2020 wird sie ein völlig neues Line-Up präsentieren. Und auf der Bühne ist es dann Zeit, große Gefühle zu   zeigen.