akkordeon


jazz-initiative bad kreuznach








Konzerte 2017 | Januar - Februar | März - April | Mai - Juni

 


Freitag, 20. Januar-20.30 Uhr | New York  Quartet  Fly Magic | reinhören

Fly Magic

      Timo Vollbrecht  -  saxophone | Keisuke Matsuno - guitar & effects | Matthias Pichler
- bass I Sebastian Merk - drums

"Fly Magic" heißt die Band des als "leuchtend und herausragend" (New York City Jazz Record) beschriebenen Saxofonisten Timo Vollbrecht. Seine  Musik ist vor allem eins: divers, erfindungsreich und pendelnd zwischen New York und Berlin. Sie bedient sich dem Flair beider Metropolen und verbindet Grenzüberschreitendes  mit einem aufregend urbanen Puls. Der erfrischend andersartige Sound dieses Kollektivs ist sehr klangmalerisch. Teils außerweltlich geprägt vermittelt er ein Gefühl des Fliegens. Zudem urteilte das Jazzpodium, dass "am Ende des Jahres diese CD zu den herausragenden Aufnahmen eines deutschen Jazzmusikers in 2016 gezählt werden wird".



Freitag, 10. Februar-20.30 Uhr |Milt Jackson Project | reinhören

Matthias Strucken

Matthias Strucken - vibraphon | Martin Sasse -piano | Martin Gjakonovski    - kontrabass I Mathias Kornmaier   - drums
Milt Jackson Projekt(MJP) - so heißt eine Formation, mit der sich der Vibraphonist Matthias Strucken seinem musikalischen Idol zuwendet: dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts berühmt wurde. Das Projekt legt vor allem den Schwerpunkt auf die Musik, die Milt Jackson in den 70ern bis 90ern  mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander gespielt hat. Soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit  viel Raum für Improvisation. Strucken hat für dieses Projekt  Musiker aus der ersten Reihe der  deutschen Jazz-Szene gewinnen   können.