Jazz-Initiative Bad Kreuznach e. V.
Postfach 580
55529 Bad Kreuznach
Telefon: 0671 / 4833490
Webmaster(at)Jazzinitiative-Kreuznach.de

jazz-initiative bad kreuznach








Konzerte 2014 | Januar - Februar | März - April | Mai - Juni | Sept. - Okt.| Nov. - Dez.


Freitag, 12.September-20.30 Uhr |Levantino |reinhören

Levantino

Michl Bloching - vocal, klarinette, akkordion, sax | Tom Wörndls - gitarre |Max Bloching - kontrabass

Drei junge Männer und ihre scheinbar ungeschliffene Musik zwischen Gypsy, Indie-Rock, Jazz und Filmmusik bestechen durch ungewöhnliche Ernsthaftigkeit und hohe Spielfreude. Die Vereinigung von unterschiedlichen stilistischen Elementen zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Stücke, wobei eine Liebe zu fremden Ländern nicht zu übersehen ist. In ihren Anfängen spielten sie Klezmer und italienische Musik aus den 50er Jahren. Mittlerweise sind sie in ganz Deutschland unterwegs und lassen den Zuhörer jedes Mal mit dem Gefühl zurück, gerade einen ungeschliffenen Juwel erlebt zu haben.





Freitag, 26.September-20.30 Uhr |Lottchen |reinhören

Lottchen

Sonja Huber- vibrafon | Eva Buchmann -vocal | 
 

Das schweizerisch-belgische Duo Lottchen ist nicht nur ungewöhnlich instrumentiert, es macht auch außergewöhnliche Musik. Die zwei Musikerinnen bezaubern mit fazinierend-mysteriösen Klangmalereien und melodischer Überschwänglichkeit. Manchmal kommt es einem so vor, als würden da zwei Engel musizieren. Das mag nun reichlich pathetisch klingen, doch Hand aufs Herz : Was wären wir Menschen für armselige Geschöpfe, wenn wir unsere Batterien nicht hin und wieder am Überschwang starker Emotionen aufladen könnten. 





Freitag, 17.Oktober-20.30 Uhr |Grand Central|reinhören

grand central

Jörg Heuser -gitarre, keybord | Thomas Bachmann - sax | Sascha Feldmann - bass| Patrick Leussler - drums |

Soulgetränkte Saxofonklänge, fetzige Schlagzeug-Grooves, gewagte Basslinien und jazzige Gitarrensounds sind die Zutaten aus denen die Musik von Grand Central gemacht wird. Anspruchsvolle Fusion-Kost, garniert mit Spielfreude und Witz machen die Band zu einem musikalischen Leckerbissen (nicht nur für Jazzfreunde). Die Gruppe um den Gitarristen Jörg Heuser hat sich mit dieser Mixtur ein vielbeachtetes Renome geschaffen und bereits 2009 die Zuhörer im Jazzkeller begeistert.